Gruppenkurse

Gemeinsam mit anderen lernen


In den Gruppenstunden lernen Menschen wie Hunde voneinander und miteinander. Für die Hundebesitzer bietet das Gruppentraining neben dem trainerischen Aspekt eine tolle Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen, Erfahrungen auszutauschen und zu beobachten, wie Hunde untereinander kommunizieren. Die teilnehmenden Hunde haben regelmäßig Kontakt zu Artgenossen und lernen sich unter dieser, für viele Hunde besonders großen Ablenkung, an ihrem Menschen zu orientieren. Die bewußt klein gehaltenen Gruppen (je nach Kurs 3- 9 Teams) gewährleisten, dass trotz der Arbeit in der Gruppe die individuelle Betreuung nicht zu kurz kommt.

Unsere Gruppen sind offene Gruppen, das heißt ein Einstieg ist jederzeit möglich. Ab dem Junghundealter ist die Teilnahme an einer Einzelstunde, in der es nur um Sie und ihren Hund geht, Voraussetzung für einen erfolgreichen Start ins Gruppentraining.

  • Kosten: 55.- Euro/5er Karte

Welpen

Hier lernen Hunde im Alter zwischen 8 bis etwa zur 18. Lebenswoche gemeinsam mit ihren Besitzern, was sie für einen guten Start ins Hundeleben brauchen. Im Laufe der Gruppe begegnen die Welpen anderen Hunden gleichen Alters, unterschiedlichen fremden Menschen und verschiedenen Umweltsituationen.


Schwerpunkt bilden die Freilaufphasen. Hier lernen die Welpen im Kontakt mit anderen ihre Grenzen und Fähigkeiten kennen und bauen diese aus. Beim Balgen und Rennen wird nicht nur die Motorik trainiert, sondern es wird auch gelernt, angemessen miteinander zu kommunizieren und Konflikte zu lösen. Gleichzeitig lernen die Menschen, Situationen richtig einzuschätzen und bei Bedarf regulierend einzugreifen. Dies sind wichtige Grundsteine für stressfreie Hundebegegnungen während des gesamten Hundelebens. Während der praktischen Übungen lernen Mensch und Hund Umweltsituationen erfolgreich zu meistern und so zu einem guten Team zusammenzuwachsen.


Junghunde

Meist merkt man schnell wenn die Welpentage vorbei sind. Der Zahnwechsel ist im vollen Gange und die Ohren werden gerne mal auf Durchzug gestellt.

In der Junghundegruppe unterstützen wir Sie dabei ihren Hund souverän und einfühlsam durch das Erwachsenwerden zu begleiten. Die Grundkommandos werden in unterschiedlichen Alltagssituationen geübt, der Umgang mit Artgenossen kann während der Freilaufphasen weiter verfeinert werden und wir erläutern Ihnen, was gerade alles im Kopf und Körper ihres Vierbeiners vorgeht und wie Sie am besten reagieren, wenn es mal nicht so läuft wie gewünscht.


Erwachsene Hunde

Es gibt viele gute Gründe auch mit einem erwachsenen Hund Gehorsamstraining in der Gruppe zu machen. Zum Beispiel weil man ihn erst als erwachsenes Tier bekommen hat und am Grundgehorsam noch arbeitet oder weil man das Ganze mal wieder etwas auffrischen möchte oder ganz einfach weil die gemeinsame Zeit mit anderen einem selbst und dem Hund gut tut.

In der Gehorsamsgruppe steht das zuverlässige Befolgen der Grundkommandos in unterschiedlichen Alltagssituationen im Mittelpunkt. Zusätzlich gibt es auch immer wieder den ein oder anderen Exkurs in das weite Feld Spiel, Spass und Beschäftigung. Wenn ihr Vierbeiner das Hundeeinmaleins schon beherrscht und Sie etwas suchen, was ihren Hund auslastet und beiden Spass macht, schauen Sie einfach mal in unseren Crossdogging-Stunden vorbei. Hier absolvieren Sie gemeinsam als Team bei einer Art Zirkeltraining die unterschiedlichsten Aufgaben. So werden Kopf und Körper gleichermaßen gefordert.


Specials